Springen Sie direkt:

Aktuelles

Keine fiktive Schadensabrechnung nach Reparatur des Fahrzeugs

Die geänderte Rechtsprechung des BGH zur Berechnung des kleinen Schadenersatzanspruchs im Werkvertragsrecht (Urteil vom 22.02.2018 – VII ZR 46/17) ist übertragbar, so dass Reparaturkosten nicht mehr fiktiv abgerechnet werden dürfen, wenn das Fahrzeug vom Geschädigten bereits repariert wurde.

Quelle: LG Oldenburg, Urteil vom 14.06.2019, Az. 1 O 2175/18

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren