Springen Sie direkt:

Aktuelles

Zahnärztliche Ausbildung soll geändert werden

Der Bundesrat hat am 07.06.2019 Änderungen an der zahnärztlichen Ausbildung zugestimmt. Es bleibt allerdings bei der getrennten Ausbildung im vorklinischen Abschnitt.

Es werden sich aber die zahnärztlichen Inhalte der Approbationsordnung, die seit 1955 weitgehend unverändert gilt, verändern. Das Studium gliedere sich künftig in einen viersemestrigen vorklinischen und einen sechssemestrigen klinischen Studienabschnitt.

Die ersten vier Semester endeten mit dem „Ersten Abschnitt der Zahnärztlichen Prüfung“, die in der vorlesungsfreien Zeit stattfinden solle.

Der klinische Abschnitt bestehe aus zwei Semestern anhand standardisierter Ausbildungssituationen „am Phantom“ und vier Semestern mit Ausbildung am Patienten. Auch hier folgten jeweils staatliche Prüfungen. Zudem sollen die Lerngruppen verkleinert werden.

Weiterhin ist Teil der Reform die Neugewichtung der bisherigen Ausbildungsinhalte sowie die Stärkung des Strahlenschutzes und der wissenschaftlichen Kompetenz der Studierenden.

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren