Springen Sie direkt:

Aktuelles

Klage einer BAG aus MKG-Chirurgen und Zahnarzt gegen Honorarkürzung erfolglos

Nach Ziffer 7750 GOÄ 1982 ist ein ausführlicher schriftlicher Krankheits- und Befundbericht einschließlich Angaben zur Anamnese, zu dem(n) Befund(en), zur epikritischen Bewertung und gegebenenfalls zur Therapie abrechenbar. Nehmen die Prüfgremien sachlich-rechnerische Berichtigungen nach dieser Ziffer vor und sind die beanstandeten ausführlichen schriftlichen Krankheits- und Befundberichte die einzige Leistung, so kann die Fallzahl zur Berechnung des Fallwerts angepasst werden.

Eine aus einem Arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, der sowohl zur vertragsärztlichen als auch als Zahnarzt zur vertragszahnärztlichen Versorgung zugelassen ist, und weiteren Vertragszahnärzten bestehende BAG kann im Rahmen einer statistischen Wirtschaftlichkeitsprüfung des konservierend-chirurgischen Bereichs mit einer fiktiven Vergleichsgruppe entsprechender Berufsausübungsgemeinschaften verglichen werden,

  • wenn eine Gewichtung der Vergleichswerte für Ärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und für Zahnärzte nach der Zusammensetzung der Berufsausübungsgemeinschaft erfolgt, bei der angestellte Zahnärzte wie zugelassene Vertragszahnärzte zu gewichten sind (hier: Gewichtung 1:7 bzw. 1:8)
  • und wenn der Beschwerdeausschuss keine Anhaltspunkte dafür sieht, dass sich das Behandlungsverhalten und die Behandlungsweise der Praxis von der Typik der MKG-Chirurgen oder der Vertragszahnärzte wesentlich unterscheidet.

Die Klage einer BAG gegen den Gemeinsamen Beschwerdeausschuss der Zahnärzte und Krankenkassen Hessen ist vor diesem Hintergrund erfolglos geblieben (vgl. Sozialgericht Marburg, Urteil vom 05.12.2018 – S 12 KA 127/18).

Hinweis: Sprungrevision anhängig beim BSG (Az. B 6 KA 2/19 R)

Entscheidung im Parallelverfahren: SG Marburg, Urteil vom 05.12.2018 – S 12 KA 201/18

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren