Springen Sie direkt:

Aktuelles

Arztstrafrecht / Antikorruptionsgesetz

Verfahren gegen Neurochirurg wegen u.a. wegen Vorteilsannahme

Am 05.11.2019 begann ein Prozess gegen einen Facharzt für Neurochirurgie am Landgericht Aurich.

Die Anklage der Zentralstelle für Korruptionsstrafsachen bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück lautet auf Vorteilsannahme in 46 Fällen, Bestechlichkeit in 28 Fällen sowie Bestechung in 15 Fällen. Danach soll der Arzt zwischen 2011 – 2015 von einer Medizinproduktefirma Zahlungen von über 100.000 € erhalten haben.

Weil sich zeitgleich gezeigt hatte, dass die vom Arzt eingesetzten Bandscheibenprothesen fehlerhaft waren, sie zerbröselten zwischen den Wirbel der betroffenen Patienten, wurde der Arzt zusätzlich wegen Körperverletzung in 59 Fällen angeklagt.

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren