Springen Sie direkt:

Aktuelles

Private Krankenkassen haben auf Behandlung mit dendritischen Zellen zu zahlen

Das LG Hannover hat mit Urteil vom 21.12.2017 (Az.: 2 O 215716) festgestellt, dass dann, wenn bei einer Krebserkrankung (hier: Schilddrüsenkrebs) eine Behandlung mit dendritischen Zellen die größte Heilungswahrscheinlichkeit bezüglich eines zumindest teilweisen Rückgangs des Krebsleidens hat, die private Krankenversicherung die Kosten zu übernehmen hat. Auch wenn die Behandlung mit den dendritischen Zellen von der Schulmedizin nicht anerkannt ist, gilt die Behandlung in diesem Fall als medizinisch notwendig (Quelle: LG Hannover, Urteil vom 21.12.2017, Az.: 2 O 215716).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren