Springen Sie direkt:

Aktuelles

Haftung der Eltern für einen von ihrem Kind verursachten Wasserschaden

Die Eltern eines dreieinhalbjährigen Kindes begehen keine Aufsichtspflichtverletzung, wenn ihr Kind alleine schlafen gelegt wird, dann aber unbeobachtet aufsteht und im Badezimmer einen Wasserschaden verursacht.

Der BGH hat bereits in seinem Urteil vom 24.03.2009 – VI ZR 199/08 – entschieden, dass eine lückenlose Überwachung insbesondere dann nicht erforderlich ist, wenn eine vernünftige Entwicklung des Kindes, insbesondere der Lernprozess im Umgang mit Gefahren gehemmt werden würde. Im vorliegenden Fall nahm der Wohngebäudeversicherer die Berufung nach dem Hinweis des Senats zurück, sodass die Entscheidung rechtskräftig ist.

QuelleBeschluss des OLG Düsseldorf vom 26.04.2018, Az.: 4 U 15/18

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren