Springen Sie direkt:

Aktuelles

Drei neue GOP zur Vergütung bei Verordnung von Cannabis

Zur Vergütung des Aufwandes der Ärzte bei der Verordnung von Cannabis sind drei neue Leistungen in den EBM aufgenommen worden. Ein entsprechender Beschluss des Bewertungsausschusses vom 20.10.2017 gilt rückwirkend vom 01.10.2017 an.

Damit wird dem zusätzlichen Aufwand der Vertragsärzte, der im Zusammenhang mit der Versorgung von Patienten mit Cannabis entsteht, Rechnung getragen. Die Verordnung von Cannabis ist seit März gesetzlich erlaubt.

Für die Aufklärung des Patienten über die verpflichtende Datenerhebung gilt die neue GOP 01460 (28 Punkte / 2,95 €). Die Datenerfassung und deren elektronische Übermittlung an das BfArM wird mit 9,70 € (GOP 01461 / 92 Punkte) vergütet. Für die Unterstützung des Patienten durch den Arzt bei der Antragsstellung auf Versorgung mit Cannabis erhalten Ärzte 15,06 € (GOP 01626 / 143 Punkte).

Beschluss: https://institut-ba.de/ba/babeschluesse/2017-10-20_ba405.pdf
Entscheidungserhebliche Gründe: https://institut-ba.de/ba/babeschluesse/2017-10-20_ba405_eeg.pdf

 

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren