Springen Sie direkt:

Aktuelles

Versicherungsrecht: Nachweis des äußeren Bildes eines Diebstahls von Fahrzeugteilen

Vom Regelfall des redlichen Versicherungsnehmers kann dann nicht mehr ausgegangen werden, wenn konkrete Tatsachen vorliegen, aufgrund derer sich schwerwiegende Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Versicherungsnehmers und an der Richtigkeit der von ihm aufgestellten Behauptungen aufdrängen.

Entsprechende Tatsachen, die solche Zweifel an der Glaubwürdigkeit Versicherungsnehmer begründen, können bei einem wechselnden, teilweise widersprüchlichen Tatsachenvortrag seinerseits vorliegen.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass nicht jede Divergenz zwischen den die Tatzeit und den Abstellort des Fahrzeugs betreffenden Angaben Widerlegung der Vermutung der Redlichkeit des Versicherungsnehmers rechtfertigen, sondern dass entsprechende Divergenzen auch auf einen ungenauen mündlichen Sprachgebrauch oder nachvollziehbar Irrtümer zurückzuführen sein können (vgl. OLG Hamm, 26.10.2016, 20 U 197/15).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren