Springen Sie direkt:

Aktuelles

Private Krankenversicherung: Übernahme von Kosten für künstliche Befruchtung unabhängig vom Familienstand

Ein Anspruch gegen den Krankheitskostenversicherer wegen künstlicher Befruchtung besteht nach den üblichen Versicherungsbedingungen selbst dann, wenn der Versicherte nicht verheiratet ist, sondern eine nichteheliche Lebensgemeinschaft führt. Die medizinische Notwendigkeit sei in der Krankheitskostenversicherung objektiv und ex ante zu beurteilen (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 11.11.2016, Az.20 U 119/16).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren