Springen Sie direkt:

Aktuelles

Ärztin durfte einer krankheitsbedingt lange arbeitsunfähigen Angestellten kündigen

In einem sog. Kleinbetrieb, wie ihn viele Arztpraxen darstellen, können hohe krankheitsbedingte Fehlzeiten einer Angestellten deren Kündigung rechtfertigen. Dies hat das LAG Rheinland-Pfalz in einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung hinsichtlich einer MFA bestätigt, deren mehrfaches wochenlanges krankheitsbedingtes Fehlen für die Arbeitgeberin erhebliche organisatorische Probleme mit sich brachte und eine Neueinstellung notwendig machte, um die Fortführung der Labortätigkeiten in der Praxis ermöglichen. Das Gericht sah keine Treuwidrigkeit gegeben, da ein „einleuchtender“ betrieblicher Grund für die Kündigung vorgelegen habe (vgl. Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 26.08.2016 – 1 Sa 89/16).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren