Springen Sie direkt:

Aktuelles

Erfolgreiche Berufung gegen Abweisung einer Haftungsklage

Hat eine (mangels wirksamer Einwilligung) rechtswidrig ausgeführte Operation zu einer Gesundheitsbeschädigung des Patienten geführt, so ist es Sache der Behandlungsseite zu beweisen, dass der Patient ohne den rechtswidrig ausgeführten Eingriff dieselben Beschwerden haben würde, weil sich das Grundleiden in mindestens ähnlicher Weise ausgewirkt haben würde (vgl. Bundesgerichtshof, Urteil vom 22.03.2016 – VI ZR 467/14).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren