Springen Sie direkt:

Aktuelles

Apotheken-Prokurist muss kein Apotheker sein

Das berufsrechtliche Gebot der persönlichen Leitung der Apotheke (§ 7 ApoG) steht der Bestellung eines Prokuristen nicht entgegen (Abweichung von OLG Celle NJW-RR 1989, 483). Es können also auch solche Personen zum Prokuristen einer Apotheke gemacht werden, die selbst keine Apotheker sind. Der Apotheker hat auch dann immer noch Möglichkeiten, die persönliche Leitung der Apotheke wahrzunehmen und die Prokuristentätigkeit engmaschig zu kontrollieren.

Anders als der Arzt übt der Apotheker einen auch gewerblichen freien Beruf des Gesundheitswesens aus. Es kann ihm daher grundsätzlich nicht verwehrt sein, die entsprechenden Bereiche seiner Berufsausübung zu professionalisieren, wozu auch die Bestellung eines nicht pharmazeutisch, sondern wirtschaftlich erfahrenen Prokuristen gehören kann (vgl. Oberlandesgericht Karlsruhe, Beschluss vom 01.03.2016 – 11 W 5/16 (Wx)).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren