Springen Sie direkt:

Aktuelles

Wirtschaftliche Aufklärung des Zahnarztes

Das OLG Hamm hat entschieden, dass eine kostenintensive Zahnbehandlung – eine Implantatbehandlung mit Knochenaufbau durch Eigenknochenzüchtung – nicht bezahlt werden muss, wenn sich der Patient im Falle einer ordnungsgemäßen Aufklärung über alternative Behandlungsmöglichkeiten – Knochenaufbau durch Verwendung von Knochenersatzmittel oder Knochenentnahme aus dem Beckenkamm – gegen eine kostenintensive Behandlung ausgesprochen hätte (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 12.08.2014, Az.: 26 U 35/13).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren