Springen Sie direkt:

Aktuelles

Osteopathie nicht für Physiotherapeuten

Das OLG Düsseldorf hat mit Urteil vom 08.09.2015, Az.: I-20 U 236/13, festgestellt, dass es einer Physiotherapiepraxis nicht erlaubt sei, berufs- oder gewerbsmäßig die Ausübung der Osteopathie anzukündigen und/oder die Osteopathie auszuüben, sofern keine ärztliche Approbation oder eine Zulassung nach dem Heilpraktikergesetz vorliegt.

Die selbständige Ausübung der Heilkunde sei Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten. Die Ausübung des Kriteriums sei erst dann erfüllt, sofern die Ausübung des Verfahrens generell medizinische Fachkenntnisse erfordere und eine abstrakte Gefährdung der öffentlichen Gesundheit möglich ist.

Die Ausführung osteopathischer Behandlungsmethoden setze medizinische Fachkenntnisse voraus, eine unsachgemäße Ausübung sei geeignet, gesundheitliche Schäden zu verursachen. Die Ausbildung zum Physiotherapeuten alleine genüge nicht, um eine Gesundheitsgefährdung auszuschließen.

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren