Springen Sie direkt:

Aktuelles

Neue Krankenhausbehandlungs-Richtlinie seit dem 30.04.2015

Die ambulante Behandlung hat Vorrang vor der stationären Behandlung, wenn das Behandlungsziel zweckmäßig und ohne Nachteil für den Patienten in der ambulanten Versorgung erreicht werden kann. Als Vertragsarzt haben Sie deshalb die Notwendigkeit der Verordnung einer stationären Behandlung vor der ambulanten Versorgung abzuwägen. Sie müssen sich von dem Zustand Ihres Patienten überzeugen, die Notwendigkeit der stationären Behandlung feststellen und diese vor allem dokumentieren. Sowohl eine leichtfertige Krankenhauseinweisung als auch die fehlerhaft Dokumentation können zu Regress führen.

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren