Springen Sie direkt:

Aktuelles

Kosten anlässlich seines 40-jährigen Dienstjubiläums nicht absetzbar

Aufwendungen, die einem Beamten im Zusammenhang mit der Ausrichtung einer ausschließlich von ihm selbst veranlassten und organisierten Feier anlässlich seines 40-jährigen Dienstjubiläums entstanden sind, sind nicht als Werbungskosten bei seinen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abziehbar. Solche Aufwendungen für die Feier eines Dienstjubiläums sind nicht als beruflich veranlasst zu beurteilen, weil die private Veranlassung der Feier bei weitem überwiegt. Ein Dienstjubiläum stellt ein persönliches, durch die private Sphäre des Arbeitnehmers veranlasstes Ereignis dar, sodass die damit im Zusammenhang stehenden Aufwendungen regelmäßig als durch seine gesellschaftliche Stellung veranlasst beurteilt werden. Im Ergebnis steht die persönliche Ehrung einer Lebensleistung und nicht die Ehrung der konkret ausgeübten Berufstätigkeit im Vordergrund. Dieses rechtfertigt es, die mit der Feier eines Dienstjubiläums in Zusammenhang stehenden Kosten grundsätzlich als nicht abziehbare Kosten der Lebensführung zu bewerten (vgl. Urteil des FG Niedersachsen vom 03.12.2014, Az.: 4 K 28/14).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren