Springen Sie direkt:

Aktuelles

Keine Erstattung der professionellen Zahnreinigung trotz Parodontitis

Auch im Falle einer Parodontitis müssen die Kosten einer professionellen Zahnreinigung (PZR) nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Der Patient hatte damit argumentiert, dass die PZR Teil der Behandlung seiner Parodontitis gewesen sei. Das LSG sah jedoch keine rechtliche Grundlage für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse mit der Begründung: „Es gibt keine Rechtsgrundlage für die Gewährung der hier streitigen professionellen Zahnreinigung.

Insoweit ist zu berücksichtigen, dass nicht alles, was medizinisch notwendig ist, der Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung unterfällt.“ Die GKV stelle den Versicherten die Leistungen nur nach Maßgabe eines allgemeinen Leistungskatalogs unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebots zur Verfügung (vgl. LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 17. Juli 2015, Az. L 11 KR 211/15).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren