Springen Sie direkt:

Aktuelles

Bereicherungsausgleich beim wirksamen Widerruf eines fondgebundenen Rentenversicherungsvertrages

Der Widerruf eines Vertrages über eine fondsgebundene Rentenversicherung mit Todesfall Zusatzversicherung (im so genannten Policenmodell) durch den Versicherungsnehmer kann wirksam sein, wenn die Widerrufsbelehrung nicht den Anforderungen des § 5a Abs. 2 VVG a.F. entsprach. Dies kann der Fall sein, wenn nach dem Wortlaut der Widerspruchsbelehrung der Lauf der Widerspruchsfrist von 30 Tagen nach Erhalt des Versicherungsscheines beginnt. Tatsächlich setzt aber der Lauf der Frist die Übersendung des Versicherungsscheines, der Versicherungsbedingungen und der weiteren für den Vertragsinhalt maßgeblichen Verbraucherinformationen voraus. Bei der bereicherungsrechtlichen Rückabwicklung hat der Versicherungsnehmer einen Anspruch auf Rückzahlung der von ihm geleisteten Prämien, zudem kann er gezogene Nutzungen ersetzt verlangen (vgl. Urteil des OLG Dresden vom 24.02.2015, Az.: 4 U 786/14).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren