Springen Sie direkt:

Aktuelles

Zum Anspruch auf Krankenhausbehandlung im EU-Ausland

Ein Sozialversicherter hat Anspruch auf Genehmigung einer Krankenhausbehandlung im EU-Ausland durch seine Krankenkasse, wenn er die Behandlung in einem Wohnsitzmitgliedstaat nicht rechtzeitig erhalten kann, weil grundlegendes medizinisches Material fehlt. Die Unmöglichkeit rechtzeitiger Behandlung im Inland sei sowohl auf der Ebene sämtlicher für die Behandlung in Betracht kommender Krankenhauseinrichtungen als auch im Hinblick auf den Zeitraum zu beurteilen, in dem diese Behandlung erlangt werden könne (vgl. EuGH, Urteil vom 09.10.2014 – C-268/13).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren