Springen Sie direkt:

Aktuelles

Rücktritt vom Kauf eines Pferdes mit arthrotischen Veränderungen möglich

Wird ein Pferd (hier: eine Stute) als Dressurreitpferd erworben, so kann der Käufer zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt sein, wenn das Pferd bei der Übergabe bereits an arthrotischen Veränderungen im Sinne von Spat leidet und daher einen Mangel aufweist, der die Verwendung als Reitpferd unmöglich macht. Bei einem Verbrauchsgüterkauf zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher ist die Haftung des Verkäufers nicht wegen einer Gewährleistungsausschluss-Klausel im Kaufvertrag ausgeschlossen. Nach dem BGB kann sich in einem solchen Fall der Verkäufer nicht auf eine vor Mitteilung des Mangels getroffene Vereinbarung, die von den §§ 433 bis 435, 437, 439 bis 443 BGB zum Nachteil des Verbrauchers abweicht, berufen (vgl. Urteil des LG Bonn vom 12.02.2014, Az.: 1 O 368/11).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren