Springen Sie direkt:

Aktuelles

Grobe Fahrlässigkeit des Inhabers einer SIM-Karte bei Notieren der PIN-Nummer auf der Karte

Der Inhaber einer SIM-Karte handelt grob fahrlässig, wenn er die PIN-Nummer auf der SIM-Karte notiert und hierdurch einen Dritten in die Lage versetzt, Telefondienstleistungen missbräuchlich in Anspruch zu nehmen. Hieran ändert auch der Einwand nichts, dass eine SIM-Karte wesentlich kleiner als eine ec-Karte sei. Der Vorwurf der fahrlässigen Verwahrung knüpft nicht an die Größe der Karte an, sondern an die Möglichkeit eines Unbefugten, in einem Zugriff sowohl die Karte als auch die zu ihrer Nutzung erforderliche PIN zu erlangen. Soweit Telefondienstleistungen auf die SIM-Karte entfallen, kann das Telekommunikationsunternehmen diese nach seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bezahlt verlangen, weil diese in der genannten Fallgestaltung durch eine unbefugte Nutzung der Karte entstanden sind, die der Kunde zu vertreten hat (vgl. Urteil des OLG Brandenburg vom 11.09.2014, Az.: 5 U 105/13).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren