Springen Sie direkt:

Aktuelles

Erhöhung der Pflichtfortbildung für Fachanwälte von 10 auf 15 Stunden ab 01.01.2015 – ein Qualitätskriterium

Im Dezember 2013 hat die Satzungsversammlung der BRAK beschlossen, die für die Gesamtdauer der von Fachanwältinnen und Fachanwälten mindestens zu erbringenden Fortbildungsleistungen von 10 auf 15 Stunden pro Jahr zu erhöhen. Gleichzeitig soll § 15 Abs. 1 FAO so gefasst werden, dass künftig die Fortbildung auch bei Veranstaltungen, die nicht von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten (sondern beispielsweise von Sachverständigen) durchgeführt werden oder die sich nicht ausschließlich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte richten, möglich ist. Außerdem sollten fünf Zeitstunden im Wege des Selbststudiums absolviert werden können, wenn eine Lernerfolgskontrolle erfolgt.

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren