Springen Sie direkt:

Aktuelles

Austausch einer Kniegelenksprothese: Synovektomie nicht selbständig abrechenbar

Operative Leistungen, die regelmäßig methodisch notwendige Bestandteile einer anderen Leistung (Zielleistung) sind, können gemäß § 4 Abs. 2a GOÄ nicht gesondert berechnet werden. Beim Austausch einer Kniegelenksprothese stellen deshalb regelmäßig weder eine Synovektomie noch die Entfernung von Vernarbungen, Verwachsungen und knöchernen Lysen selbständig abrechenbare Leistungen dar. […]
(vgl. Verwaltungsgericht Stuttgart, Urteil vom 14.08.2014 – 3 K 2644/14)
openjur.de/u/725385.html

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren