Springen Sie direkt:

Aktuelles

Außerordentliche Kündigung eines Chefarztes aufgrund Verstoßes gegen § 4 Abs. 2 Satz 1 GOÄ

as LAG Düsseldorf hat mit Urteil vom 17.04.2013 (Az.: 2 Sa 179/12) festgehalten, dass ein Chefarzt, der trotz Wahlleistungsvereinbarung nicht selbst operiert oder die OP zumindest beaufsichtigt und dennoch eine Operation als Wahlleistung abrechnet, zu Recht außerordentlich gekündigt worden ist.

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren