Springen Sie direkt:

Aktuelles

Angabe von Ort und Postleitzahl in Widerrufsbelehrung ausreichend für Großempfänger der Post

Wird der Ort in Verbindung mit der Postleitzahl angegeben, die einer Bank als Großempfängerin der Post zugeordnet ist, stellt dies die Angabe der „ladungsfähigen Anschrift“ desjenigen dar, gegenüber dem der Widerruf einer Willenserklärung auf Abschluss eines Kreditvertrages zu erklären ist; sie genügt auch den Gestaltungshinweisen Nr. 4 zu dem Muster für die Widerrufsbelehrung gemäß Anl. 2 zu § 14 Abs. 1 und 3 BGB-InfoV in der ab dem 01.04.2008 gültigen Fassung (vgl. Beschluss des OLG Frankfurt am Main vom 25.09.2014, Az.: 19 U 100/14)

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren