Springen Sie direkt:

Aktuelles

Weitergabe eines Kurzzeitkennzeichens für Kraftfahrzeug an Dritte lässt nicht zwingend Versicherungsschutz entfallen

Die Versicherung eines unfallbeteiligten Kraftfahrzeugs haftet auch dann aufgrund des zwischen dem Fahrer und ihr geschlossenen Versicherungsvertrages, wenn der Vertragsvertrag über ein Kurzzeitkennzeichen geschlossen wurde. Dies ist aber auch dann der Fall, wenn ausweislich des Versicherungsscheins dem Halter Versicherungsschutz für ein beliebiges mit einem Kurzzeitkennzeichen betriebenes Fahrzeug gewährt wird. Ist eine Festlegung des Versicherungsschutzes auf ein bestimmtes Fahrzeug gerade nicht erfolgt, ist der Halter insoweit befugt, das Kurzzeitkennzeichen an Dritte weiterzugeben. Versicherungsschutz wird in einem solchen Fall dem Halter und Versicherungsnehmer zur Beantragung eines Kurzzeitkennzeichens „universal“, also für ein beliebiges Fahrzeug gewährt (vgl. OLG Hamm, 7.12.2012, 9 U 117/12).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren