Springen Sie direkt:

Aktuelles

Handwerkerleistungen für Anbau eines Wintergartens sind nicht steuerermäßigend zu berücksichtigen

Aufwendungen für Handwerkerleistungen, die sich als Neubaumaßnahme darstellen, führen nicht zu einer Steuermäßigung wegen Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Rahmen haushaltsnaher Beschäftigung. Ein solcher Fall ist hinsichtlich des Anbaus eines Wintergartens regelmäßig anzunehmen. Denn durch den Anbau des Wintergartens kommt es im Normalfall nicht nur zu einer Substanzvermehrung, sondern auch zu einer Wohnflächenerweiterung. Ein neu geschaffener Wintergarten ist grundsätzlich unbeheizt zu 50% und beheizt zu 100% in die Berechnung der Wohnfläche mit einzubeziehen (vgl. FG Rheinland-Pfalz, 18.10.2012, 4 K 1933/12).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren