Springen Sie direkt:

Aktuelles

Eintrag in einem Ärzteverzeichnis muss bei arglistiger Täuschung über die Kostenpflicht nicht bezahlt werden – Ob sich die entsprechenden Firmen endlich daran halten? – Wir empfehlen die Lektüre des Urteils insbesondere: DTE Euro Payment und Inkassierungsgesellschaft mbH

Ein Arzt muss einen Eintrag in einem im Internet betriebenen Ärzteverzeichnis nicht bezahlen, wenn die Gestaltung des Formulars den sicheren Schluss zulässt, dass der Anbieter die Kostenpflichtigkeit des Angebots bewusst verschleiert und dadurch arglistig getäuscht hat, und wenn der Arzt den Vertrag daher angefochten hat. Der Begriff „Eintragungsantrag“ lässt aus Sicht eines objektiven Empfängers nicht den Schluss zu, es handele sich um ein Angebot zum Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrags. Die Hinweise „Korrekturabzug“ und „Änderungen kostenlos“ suggerieren, dass eine Eintragung bereits erfolgt ist und es lediglich um eine Überprüfung der Daten geht, wobei durch eine Änderung keine Kosten entstehen (vgl. LG Bonn, 22.08.2012, 5 S 82/12).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren