Springen Sie direkt:

Aktuelles

Anwalt kann auch eine Gebührenforderung entgegenhalten, wenn eine unterzeichnete Berechnung noch nicht besteht

Ein Rechtsanwalt kann dem Anspruch eines Mandanten auf Rückzahlung eines Gebührenvorschusses erfolgreich eine Gebührenforderung entgegenhalten, auch wenn die Einforderbarkeit der Anwaltsvergütung mangels unterzeichneter Berechnung noch nicht besteht. Aus einer Gebührenforderung kann sich ein Recht zum Behalten ergeben.

Einem Rechtsanwalt ist es jederzeit möglich, eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende unterzeichnete Abrechnung vorzulegen. Ein Mandant hat die Möglichkeit, eine solche korrekte Abrechnung einzufordern (vgl. LG Köln, 4.04.2012, 13 S 235/11).

 

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren