Springen Sie direkt:

Aktuelles

Straßenbaulastträger haftet für abrupten Fahrbahnhöhenunterschied zu Kanaldeckel von 15-20 cm

Ist durch Straßenbauarbeiten zwischen einem Gullyeinlauf und dem normalen Straßenbelag eine ziemlich plötzlich abfallende Kante in Höhe von 15-20 cm entstanden, ist der Straßenbaulastträger gehalten, diese zu beseitigen oder zumindest vor dieser zu warnen. Unterlässt er dies, verletzt er seine amtsbezogene Verkehrssicherungspflicht. Sind dem Geschädigten als ortskundigem Verkehrsteilnehmer die Bauarbeiten bekannt und konnte er aufgrund von Dunkelheit nicht genau sehen, wo er hintrat, begründet das ein hälftiges Mitverschulden (vgl. OLG Naumburg, Urteil vom 16.09.2011 (10 U 3/11)).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren