Springen Sie direkt:

Aktuelles

Geschäftsführer einer GmbH haftet bei unterlassener Tilgung der Steuerschulden in der Krise der GmbH

Gerät eine GmbH in Zahlungsschwierigkeiten, so gehört es zu den Pflichten der zur gesetzlichen Vertretung berufenen Geschäftsführer, die Steuerschulden der GmbH in gleicher Weise zu tilgen wie die übrigen Schulden der Gesellschaft. Der Fiskus darf gegenüber anderen Gläubigern nicht benachteiligt werden. Ein Geschäftsführer, der dies gleichwohl tut, handelt regelmäßig zumindest grob fahrlässig. In einem solchen Fall ist der Erlass eines Haftungsbescheids nicht zu beanstanden (vgl. FG Köln, Urteil vom 13.10.2011 (13 K 4121/07)).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren