Springen Sie direkt:

Aktuelles

Dozierender Hochschullehrer kann häusliches Arbeitszimmer nicht als Werbungskosten ansetzen

Bei einem Hochschullehrer ist das häusliche Arbeitszimmer grundsätzlich nicht der Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit, da das Wesensmäßige der Hochschullehrertätigkeit, nämlich die Lehre, in der Universität stattfindet. Insofern ist er nicht berechtigt, die Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer bei seinen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit als Werbungskosten abzuziehen. Etwas anderes kann nur gelten, wenn er rein wissenschaftlich ohne Lehrbezug tätig ist (vgl. BFH, Urteil vom 27.10.2011 (VI R 71/10)).

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren