Springen Sie direkt:

Aktuelles

Berufung eines Unfallversicherers auf einen Fristablauf kann rechtsmissbräuchlich sein

Nach Ansicht des OLG Naumburg – Urteil vom 19.04.2012 / Aktenzeichen: 4 U 37/10 – kann sich der Versicherer sich nach Treu und Glauben dann nicht auf die Ausschlussfrist nach Ziffer 2.1.1.1 Satz 2 AUB 99 – wonach eine Invalidität innerhalb von 15 Monaten nach dem Unfall festzustellen ist – berufen, wenn er nach selbst eingeholten ärztlichen Auskünften eine anspruchsbegründende Invalidität für möglich erachtet und es verabsäumt, den Versicherungsnehmer darauf hinzuweisen, dass sein rechtzeitig eingereichtes ärztliches Attest nicht den Anforderungen einer Invaliditätsfeststellung nach Ziffer 2.1.1.1 AUB 99 entspricht.

 

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren