Springen Sie direkt:

Aktuelles

Arzt muss bei Verletzung durch Eindringen eines größeren Holzsplitters vollständige Wundrevision durchführen

Der behandelnde Arzt ist bei einer penetrierenden Verletzung mit Eindringen eines größeren Holzsplitters verpflichtet, eine vollständige Wundrevision durchzuführen. Denn ein solcher Eingriff stellt sich regelmäßig weniger belastend dar, als das Zurücklassen von Fremdkörpern. Unterlässt er dies, haftet er auf Schadensersatz (vgl. OLG Köln, Urteil vom 13.06.2012, Az.: 5 U 18/11).

 

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren