Springen Sie direkt:

Aktuelles

Anforderungen an die Darlegungs- und Beweislast bei Geltendmachung eines Anspruchs auf Rückzahlung eines Darlehens

Grundsätzlich hat der auf Rückzahlung eines Darlehens Klagende darzulegen und zu beweisen, dass die Hingabe des Geldes als Darlehen erfolgt ist. Eine allgemeine Vermutung dafür, dass Geldleistungen mit einer Rückzahlungsvereinbarung verbunden sind, besteht zwar nicht. Jedoch können sich aus den Umständen des Einzelfalls Beweisanzeichen oder sogar eine tatsächliche Vermutung für ein Darlehen, insbesondere für eine durch schlüssiges Verhalten erklärte Darlehensvereinbarung ergeben. Hiervon ist auszugehen, wenn der Zahlungsempfänger etwa aufgrund der Höhe der Zuwendung – hier: 15.000€ -nicht annehmen kann, dass das Geld auf Dauer bei ihm verbleiben soll. Auch unter engen Freunden kann regelmäßig nicht von einer Schenkung ausgegangen werden (vgl. OLG Hamm, 24.01.2012, 7 U 59/11)

 

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren