Springen Sie direkt:

Aktuelles

Schadenersatz des Arztes wegen Terminversäumung

Das Landgericht Oldenburg -Az.: 8 S 515/06– hat in seinem Urteil vom 12.01.2007 entschieden, dass auch einem Patienten ein Schadensersatzanspruch zur Seite steht, wenn der Arzt einen Behandlungstermin schuldhaft nicht einhält.

Beide Vertragsparteien träfen sogenannte Mitwirkungs- und Sorgfaltspflichten, um einen vereinbarten Termin nicht zu gefährden. Wenn ein Arzt einen festen Termin an einen Patienten vergebe, so sei der Arzt auch verpflichtet, diese Terminsverabredung einzuhalten, „es sei denn, ihm sei eine Behandlung nicht oder zum vereinbarten Termin nicht möglich“.

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren