Springen Sie direkt:

Archiv für den Monat Mai 2016

Bei partieller Planungsbereichsöffnung ist die räumliche Ärzteverteilung zu berücksichtigen

Eine Auswahlentscheidung der Zulassungsgremien nach partieller Öffnung eines Planungsbereichs hat auch die räumliche Verteilung der Ärzte der Fachgruppe innerhalb einer Raumordnungsregion zu berücksichtigen. Im Rahmen der Ermessensausübung ist zudem darauf zu achten, ob bestehende Ermächtigungen durch eine Zulassung ganz oder … Lesen Sie mehr Bei partieller Planungsbereichsöffnung ist die räumliche Ärzteverteilung zu berücksichtigen

Alle Steuerzahler: Keine Steuerermäßigung für Vermittlungsgebühren einer Haushaltshilfe

Kosten für die Vermittlung einer Haushaltshilfe durch eine Agentur sind keine begünstigten Aufwendungen für ein haushaltsnahes Beschäftigungsverhältnis bzw. eine haushaltsnahe Dienstleistung, so das Finanzgericht Köln. Die Zahlung an die Agentur wäre nur dann begünstigt, so das Finanzgericht, wenn die Agentur … Lesen Sie mehr Alle Steuerzahler: Keine Steuerermäßigung für Vermittlungsgebühren einer Haushaltshilfe

Vermieter: Fahrtkosten zum Mietobjekt regelmäßig in voller Höhe als Werbungskosten abziehbar

Vermieter können Fahrtkosten zu ihren Vermietungsobjekten grundsätzlich mit einer Pauschale von 0,30 EUR für jeden gefahrenen Kilometer als Werbungskosten geltend machen. Die ungünstigere Entfernungspauschale ist nur dann anzuwenden, wenn das Vermietungsobjekt ausnahmsweise die regelmäßige Tätigkeitsstätte des Vermieters ist. Dies hat … Lesen Sie mehr Vermieter: Fahrtkosten zum Mietobjekt regelmäßig in voller Höhe als Werbungskosten abziehbar

Alle Steuerzahler: In welchen Fällen ist ein Verlustabzug bei nebenberuflicher Übungsleitertätigkeit möglich?

Unter gewissen Voraussetzungen gewährt der Fiskus für Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten einen Übungsleiterfreibetrag in Höhe von 2.400 EUR jährlich. Im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten angefallene Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben sind nach Ansicht der Finanzverwaltung nur dann abziehbar, wenn sowohl die Einnahmen … Lesen Sie mehr Alle Steuerzahler: In welchen Fällen ist ein Verlustabzug bei nebenberuflicher Übungsleitertätigkeit möglich?

Freiberufler und Gewerbetreibende: Studienkosten der Kinder sind keine Betriebsausgaben

Studienkosten der eigenen Kinder können selbst dann nicht als Betriebsausgaben abgezogen werden, wenn sich die Kinder verpflichten, nach Abschluss des Studiums für eine gewisse Zeit im elterlichen Unternehmen zu arbeiten. Die Kinder des Unternehmensberaters (U) studierten Betriebswirtschaftslehre bzw. Business and … Lesen Sie mehr Freiberufler und Gewerbetreibende: Studienkosten der Kinder sind keine Betriebsausgaben

Einkünfte: Wirkt sich Elterngeld auf den Abzug von Unterhaltsleistungen negativ aus?

Unterhaltsleistungen sind im Veranlagungszeitraum 2016 bis zu 8.652 EUR als außergewöhnliche Belastungen abziehbar. Die eigenen Einkünfte und Bezüge des Unterhaltsempfängers mindern den Höchstbetrag allerdings um den Betrag, um den die Einkünfte und Bezüge 624 EUR im Kalenderjahr übersteigen. Nach Ansicht … Lesen Sie mehr Einkünfte: Wirkt sich Elterngeld auf den Abzug von Unterhaltsleistungen negativ aus?

Steuern und Beiträge Sozialversicherung: Fälligkeitstermine in 06/2016

Im Monat April 2016 sollten Sie insbesondere folgende Fälligkeitstermine beachten: Steuertermine (Fälligkeit): Umsatzsteuer (Monatszahler): 10.6.2016 Lohnsteuer (Monatszahler): 10.6.2016 Einkommensteuer (vierteljährlich): 10.6.2016 Kirchensteuer (vierteljährlich): 10.6.2016 Körperschaftsteuer (vierteljährlich): 10.6.2016 Bei einer Scheckzahlung muss der Scheck dem Finanzamt spätestens drei Tage vor dem … Lesen Sie mehr Steuern und Beiträge Sozialversicherung: Fälligkeitstermine in 06/2016

Prozesskosten für Klage auf Schmerzensgeld keine außergewöhnlichen Belastungen

Kosten eines Zivilprozesses, mit dem der Steuerpflichtige Schmerzensgeld wegen eines ärztlichen Behandlungsfehlers geltend macht, sind keine außergewöhnlichen Belastungen. Dies hat der Bundesfinanzhof mit Urteil vom 17.12.2015 entschieden und damit die Steuerermäßigung gemäß § 33 EStG versagt (vgl. BFH , Urteil vom 17.12.2015, AZ. VI … Lesen Sie mehr Prozesskosten für Klage auf Schmerzensgeld keine außergewöhnlichen Belastungen

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren