Springen Sie direkt:

Archiv für den Monat Juni 2014

Abgrenzbarer Schadensteil bei behandlungsfehlerhaft mitverursachtem Geburtsschaden begrenzt Haftung

Ein Mann, der im Zusammenhang mit seiner Geburt einen schweren Gesundheitsschaden erlitten hat, der teils schicksalhaft während der Geburt eintrat und teils durch nachgeburtliche Behandlungsfehler verursacht wurde, muss eine Haftungsbegrenzung auf 20% hinnehmen. Die Mitursächlichkeit der Behandlungsfehler habe nur zu einem abgrenzbaren Teil des … Lesen Sie mehr Abgrenzbarer Schadensteil bei behandlungsfehlerhaft mitverursachtem Geburtsschaden begrenzt Haftung

Außergewöhnliche Belastung: Erleichterte Nachweise beim Treppenlift

Der Bundesfinanzhof(BFH) hat aktuell entschieden, dass die Zwangsläufigkeit von krankheitsbedingten Aufwendungen für einen Treppenlift nicht durch ein amtsärztliches Gutachten oder eine ärztliche Bescheinigung eines Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung nachzuweisen ist. Hintergrund: Bestimmte Krankheitskosten werden vom Finanzamt nur dann als außergewöhnliche … Lesen Sie mehr Außergewöhnliche Belastung: Erleichterte Nachweise beim Treppenlift

Wir wollen, dass Sie Recht bekommen.

Sie benötigen Unterstützung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Telefontermin mit uns.

Telefontermin vereinbaren